VfB Hermsdorf e. V.

Tennis - Abteilung

Hier findet ihr alles über unsere Herren 40

 

 

16.06.2019

 

Hart umkämpft – Viele Ausfälle – leider 4:5

 

Der letzte Gegner dieser Saison in der Bezirksklasse lautete Blau Gold Steglitz II, die uns in Hermsdorf besuchten. Für beide Mannschaften ging es nur noch um den zweiten Platz in der Gruppe. Den Aufstieg hat sich Nikolassee ohne eine Niederlage erkämpft und den Abstieg sollten Bad Freienwalde und Blau-Weiß Berlin III unter sich ausmachen. Beide hatten zuvor kein einziges Match für sich entscheiden können.

Bei recht angenehmen Temperaturen sicherten wir uns die Unterstützung von Doko und Didi aus unseren 50ern. Ansonsten kamen unsere Stammkräfte zum Einsatz. Im Vorfeld gab es einige Spekulationen, wie es denn nach den Einzeln stehen könnten – 3:3, 2:4, 1:5. Es sollte Keiner Recht behalten.

Gestartet sind wir mit Didi an 2, Peer an 4 und Christian an 6.. Didi, der schon leicht angeschlagen ins Spiel gegangen ist, konnte aber auf ganzer Linie überzeugen und hat dem Gegner nicht den Hauch einer Chance gelassen. Er gönnte ihm am Ende nur ein einziges Spiel in zwei Sätzen. Auf Platz 2 startete Peer. In einem sehr ausgeglichenen Match und offenem Schlagabtausch konnte Peer den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Zu Beginn des zweiten Satzes zerrte er sich aber den Oberschenkelmuskel und erhielt von Didi seine Bandage. Denn der war ja bereits fertig. 😉 Bandagensharing - Gibt es sowas schon? Jedenfalls konnte Peer trotz Schmerzen und eingeschränkter Laufarbeit den zweiten Satz im Tiebreak auch für sich entscheiden. Auf dem dritten Platz spielte Christian. Der, auch als Ballwand bekannt, brachte seinen Gegner schnell aus dem Konzept. Teilweise wurden hier Spiele über zehn Minuten ausgetragen. Man könnte meinen, die beiden haben ihre Spielzeit schön ausgekostet. Christian gewann schließlich 6:2 / 6:0 und war dennoch nur kurz vor Peer fertig, der ganze 11 Spiele mehr gemacht hat.

Es stand also 3:0 für unseren VFB nach der ersten Runde.

Auf Platz 1 konnte Doko recht früh starten. Er hat so eben noch den Salat für den Grillabend fertig stellen können und musste dann direkt auf den Platz. Dort bekam er es mit einem sehr starken Spieler zu tun. Doko hatte keine große Chance und musste sich schnell geschlagen geben. Auf Platz 3 ist Thilo leider gegen Martin unter die Räder gekommen. Er hat gegen die starke Vorhand seines Gegners kein Rezept gefunden. Als letztes griff Flo ins Spielgeschehen ein. Der Gegner war recht gut durchtrainiert und man war gespannt, ob das auch für seine Kondition galt. Den ersten Satz konnte Flo recht eindeutig für sich entscheiden. Im zweiten drohte das Spiel aber zu drehen. Er wurde viel und mehrsprachig geflucht und als alle anderen schon fertig waren, der mögliche Sieger des zweiten Satzes immer wieder wechselte, konnte Flo letztendlich doch im Tiebreak den zweiten Satz für sich entscheiden. Das waren harte 2 Stunden und 20 Minuten.

So stand es nach den Einzeln 4:2 für den VFB Hermsdorf. Ganz anders, als es alle im Vorfeld vorausgesagt haben.

Peer fiel leider für die Doppel aus. Für ihn kam Gerold zum Einsatz. Unsere Doppel lauteten so dann Doko/Didi, Gerold/Flo, Thilo/Christian in der Reihenfolge. Im ersten Doppel sah alles unglaublich gut aus. Der erste Satz wurde 6:2 gewonnen. Dann aber verletzte sich Didi nun auch am anderen Oberschenkel und die beiden mussten aufgeben. Didi traf es sogar so schwer, dass er erstmal ins Krankenhaus fahren musste. Ausfallzeit zumindest drei Wochen. So ein Mist.

Das zweite Doppel

Im zweiten Doppel ging der erste Satz recht klar mit 1:6 verloren. Der zweite konnte ein wenig knapper gestaltet werden. Gereicht hat es aber leider am Ende nicht. Auch das dritte Doppel war chancenlos gegen die beiden von Steglitz.

Schade, schade …. So stand es am Ende doch 4:5 und wir mussten uns geschlagen geben.

Ein weiteres Mannschaftsspiel könnten wir mangels fitten Personals nun auch nicht mehr aufstellen. So sind wir froh, dass wir den dritten Platz in unserer Tabelle erringen konnten.

Nun werden in dieser Saison nur noch die LK´s ein wenig aufpoliert.

 by Flo Fehmer


26.05.2019

 

Klasse gesichert – 6:3 in Bad Freienwalde

Bad Freienwalde – Wo liegt das denn? Wir mussten dieses Mal rund 80 km in Richtung Polen reisen, um dort unser zweites Auswärtsspiel zu absolvieren. Und es konnte nicht mehr weit in unser Nachbarland sein, da unsere Handys uns bereits mit der üblichen SMS „Willkommen in Polen“ begrüßten. 😊

Die schöne Tennisanlage Bad Freienwalde mit drei wirklich guten Plätzen lag versteckt hinter einem grünen Wall inmitten von nichts. Wir konnten niemanden stören und uns störte auch niemand.

Tennisanlage Bad Freienwalde


Unser Team wurde an diesem Sonntag von Dauerbrenner Didi sowie Thomas und Christophe unterstützt. Ansonsten haben wir auf Stammkräfte zurückgegriffen. In der ersten Runde standen unser Mannschaftsführer Peer, Andreas und Thomas auf den Plätzen. Peer, der mit seiner gewohnten Art den Gegner schon vor dem Spiel abcheckte, hatte doch gehörig Respekt angesichts dessen, dass sein Gegenüber seinen letzten Gegner recht alt hatte aussehen lassen. Es war am Ende doch knapper als gedacht. Peer musste sich aber geschlagen geben. Auf den anderen beiden Plätzen lief es besser. Thomas war recht schnell mit seinem eindeutigen Sieg durch. Andreas hatte da mehr zu kämpfen. Es war ein sehr enges und stark umkämpftes Spiel. Aber Andreas Wade und Nerven haben gehalten. Er konnte den Matchtiebreak für sich entscheiden. So sind wir mit 2:1 in die zweite Runde gestartet.

In der zweiten Runde durften Didi, Christophe und Flo antreten. Bei Didi sah es lange Zeit recht gut aus. Er ging mit 1:0 Sätzen in Führung. Der starke Wind hat ihn dann aber aus der Konzentration gebracht und er fing an mit seinem Aufschlag zu hadern. Zudem traf der Gegner auch unmögliche Bälle. Das Spiel ging damit leider verloren. An Position 5 hatte Flo wenig Probleme und war in kürzester Zeit mit dem Sieg durch. Christophe an 3 hatte so viel Spaß am Spiel, dass er es gefühlte Ewigkeiten auskosten konnte. Es sah gegen Ende aus, dass er so manches leckeres Essen aus dem Winter bereute 😉 Er entschied das Spiel aber letztlich für sich. So konnten wir mit 4:2 Führung in die Doppel gehen.

Wir sind davon ausgegangen, dass unserer Gegner, da sie ja alle drei Doppel benötigten, die 7er Summen wählen würde. So kam es dann auch. Wir machten unser erstes Doppel mit Didi und Thomas stark, was sich auch in einem eindeutigen Ergebnis niederschlug. Im zweiten Doppel spielen Christophe und Peer und im dritten Andreas und Flo. Das zweite Doppel ging leider verloren. Im dritten konnten aber die in dieser Konstellation bis dato ungeschlagenen Andreas und Flo die Gegner im Matchtiebreak niederringen, nachdem sie sich im zweiten Satz ein wenig haben gehen lassen.

Unsere Gegner haben uns nach den Spielen zu einem leckeren Grillbuffet eingeladen. Hier erwähnt, sollte auch der Kuchen werden, der schon zu Beginn der Spiele zu Verfügung stand. Sehr lecker. 😊

Wir hatten einen großartigen Tag, einen Sieg und sehr faire Spiele. Unsere Gegner waren sehr sympathisch und wir fahren im nächsten Jahr gerne wieder den weiten Weg nach Bad Freienwalde. Am nächsten Spieltag haben wir spielfrei und gucken uns entspannt die Ergebnisse der gegnerischen Mannschaften an. Am 16.6. treten wir dann zu Hause zu unserem letzten Mannschaftsspiel in diesem Jahr an. Wir freuen uns schon jetzt auf viele Zuschauer, die uns zum Sieg über Steglitz anfeuern werden.

by Flo Fehmer


12.05.2019

 

Der Boden der Tatsachen – 1:8 gegen Grün-Weiß

Mit gutem Gefühl und Hoffnung auf spannende Spiele sind wir am Sonntag zum TC Nikolassee aufgebrochen. Wir waren pünktlich und wurden herzlich auf einer sehr schönen Anlage empfangen.

Die Plätze waren bestens vorbereitet und nichts stand ein paar schönen Spielen entgegen. Leider waren unsere Gegner weitaus stärker und bestimmt eine Klasse besser als wir. Es war gefühlt ein wenig wie im DFB Pokal.

Die ersten Spiele bestritten Flo, Peer und Christian. Für Christian war es das erste Mannschaftsspiel. Lange waren die drei nicht auf dem Platz. Und Christian performte mit 4 Spielen in drei Sätzen sogar noch am besten. Auch die weiteren drei Einzel, bei denen Christoph, Gerold und Thilo für unseren VfB auf dem Platz standen, waren spielemäßig nicht ergiebig. Auch Thilo durfte das erste Mal seine Erfahrung sammeln.

So stand es bereits nach den Einzeln 0:6. Wir konnten also entspannt bei den Doppeln aufspielen. 😉 Ausgewechselt wurden Christoph und Gerold. Neu im Spiel waren Andreas und Nicolas. Beide nicht ohne Erfahrung, aber zumindest das erste Mal für unsere Mannschaft auf dem Platz. Unser erstes Doppel ging gegen zwei tolle Gegner furios in Führung. Es sah alles bestens aus. Leider verletzte sich Andreas beim Stand von 4:1, so dass ein schönes Spiel frühzeitig beendet werden musste. Im zweiten Doppel versuchen Thilo und Nicolas Ihr Glück. Ihre beiden Gegenüber waren aber einfach zu stark. Im dritten Doppel hat sich unsere Doppelwand Peer den Christian zur Seite genommen. Lange sah es nach einer knappen Niederlage aus. Der erste Satz ging 5:7 verloren. Der zweite Satz konnte nach zwischenzeitlicher 5:2 Führung dann doch erst im Tiebreak gewonnen werden. Der alles entscheidende Matchtiebreak wurde dann von Christian und Peer mit 10:3 gewonnen. War aber auch klar, da Peer noch nie einen solchen verloren hat.

So standen wir am Ende mit 1:8 da. Unsere Gegner waren durch die Reihe sehr fair und nett und wir hatten noch ein schönes gemeinsames Essen mit Spätzlen und Geschnetzeltem. Vielen Dank dafür.

Bei nächsten Mal wollen wir wieder besser performen und den Gegner in Grund und Boden spielen. Es geht am 26.5. nach Bad Freienwalde. Der Ausflug soll sich lohnen!

by Florian F


05.05.2019

 

Gelungener Start in die Saison – 8:1 gegen Blau-Weiß 

Unser Gegner TC 1899 Blau-Weiss Berlin III war zwar vor uns auf unseren Plätzen, aber hatte in den Spielen eher das Nachsehen.

Gestartet sind wir mit Thomas, Christoph und Peer. Während Thomas recht souverän sein Spiel gewann, mussten Christoph und Peer in den Match Tiebreak. Hier hatte nur Peer das glückliche Ende auf seiner Seite, so dass wir nach den ersten Einzeln 2:1 in Führung lagen. Die weiteren drei Einzel bestritten Didi, Christophe und Flo. Hier waren die Spiele recht eindeutig und konnten jeweils in zwei Sätzen gewonnen werden.

Es stand somit nach Einzeln 5:1, was uns in die Lage versetzte, bei den Doppeln locker aufzuspielen. Dadurch begünstigt, wurden diese auch jeweils in zwei Sätzen erfolgreich abgeschlossen.

Die gegnerischen Spieler waren allesamt sehr nett, fair und sympathisch. Wir haben den Tag mit einem schönen Grillen ausklingen lassen.

Nun müssen wir am nächsten Sonntag den 12.05. zum Tennisclub nach Nikolassee reisen, die ihr erstes Spiel 6:3 für sich entscheiden konnten. Nach deren Spielbericht zu urteilen, werden wir über uns hinauswachsen müssen. 😉 Aber hey, es geht um die Tabellenführung!!!

Der Reisebus für unseren Fanclub fährt wie immer direkt am Verein los…

  by Florian F


26.04.2019 

Mannschaftstraining – draußen ist es doch am schönsten

Unser Sportwart hat uns grünes Licht gegeben. Das Mannschaftstraining der Herren 40 findet somit jeden Freitag von 18-20 Uhr auf unserer schönen Tennisanlage statt. Also tragt Euch diesen Termin fest in Euren Kalender ein. 

- Freitag 18-20 Uhr Platz 2 -  

Die erste Runde haben wir letzten Freitag bei bestem Wetter absolviert. Unser bestes Tennis wird noch folgen 😉

Wenn jemand Interesse hat, unsere Mannschaft kennenzulernen, Teil der Mannschaft zu werden oder einfach nur ein Getränk mit uns zu genießen, der ist herzlich eingeladen, uns einmal zu besuchen. Die ersten sind meist bereits um 17:30 Uhr am Platz und nach dem Training werden natürlich die verbrauchen Elektrolyte wieder aufgefüllt.

Beim Tag der offenen Tür hat sich bereits ein weiterer Spieler für unsere Mannschaft empfohlen und Interesse bekundet. Wir werden ihm beim nächsten Training auf den Zahn fühlen 😊 

Und nicht vergessen!!!

Am 5.5. um 15 Uhr findet unser erstes Heimspiel gegen den TC 1899 Blau-Weiss Berlin III statt. Wir können es kaum erwarten und freuen uns auf jede Menge Zuschauer. 

 by Florian F


28.03.2019 

Erstes gemeinsames Training 

Am Donnerstag sind wir das erste Mal zum Mannschaftstraining zusammengekommen. Zwar nicht auf unserer schönen Anlage, sondern noch eingeengt in einer schlecht beleuchteten Halle in Pankow.

Wir mussten lediglich auf unsere Teammitglieder Gerold und Christoph verzichten. Dafür konnten wir auf die Unterstützung von Christophe zählen.

Obere Reihe: Nicolas, Peer, Christophe, Christian Untere Reihe: Florian, Thilo

 

Wir haben Doppel und Einzel gespielt und konnten im gemeinsamen Spiel unsere Fähigkeiten austesten.

Im Anschluss hat Peer uns beim Bier in seine Planungen und Überlegungen zu den Mannschaftsspielen eingeweiht und wir haben verschiedene Taktiken besprochen. 

Als Mannschaftstrainingstermin hat sich der Freitag von 18-20 Uhr herauskristallisiert. Mal gucken, was unser Sportwart davon hält 😊

 by Florian F.



23.03.2019

Saisonvorbereitung 40 er

 

Gleiche Liga - andere Konstellation….

Nach einigen Abgängen von Stammspielern zu benachbarten Vereinen, in andere altersklassige Mannschaften und vielen neuen Zugängen starten wir auch dieses Jahr wieder in der Bezirksliga I.  

Wer sind wir?
Das Kernteam besteht aus unserem Mannschaftsführer Peer, sowie Christoph, Florian, Gerold, Thilo, Nicolas und Christian.
Natürlich werden wir auch teilweise von unseren 50ern und 30ern unterstützt, damit wir auch immer in voller Besetzung dem Gegner entgegentreten können. 

Dieses Jahr freuen wir uns auf diese Gegner:

TK Blau-Gold Steglitz II

TC 1899 Blau-Weiss Berlin III

TC GW 90 Bad Freienwalde

TC GW Nikolassee II 

Unser erstes gemeinsames Training werden wir noch vor Platzöffnung am 28.3. durchführen. Wir sind gespannt, wie wir im Doppel harmonieren. 

Let´s get started!

 by Florian F.